© 2019-20 by EVA LENZ-COLLIER

Tel.: +49 (0)179-669 26 33 | artist@evalenzcollier.de

Objektreihen

Objektreihe kizu  疵

In der Serie "kizu" 疵 (jap. 1. Verletzung, Wunde, Narbe; 2.  Beschädigung, Sprung, Riss; 3. Fehler, Schwäche, Makel und 4. (seelische) Verletzung) verarbeite ich Scherben aus bekannten Manufakturen, die aufgrund ihrer Produktionsfehler nur 2. Wahl oder sogar unverkäuflich sind. 

Die Stücke waren beim AD/House of Crafts am 13. bis 15. September 2019 ​ in der Heeresbäckerei in Berlin zu sehen.

In the series "kizu" 疵 (jap. 1. injury, wound, scar; 2. damage, crack, tear; 3. defect, weakness, flaw and 4. (mental) injury) I process shards from well-known manufactories, which are only 2nd choice or even unsaleable due to their production faults. 

 

The pieces were exhibited at AD/House of Crafts at September 13th-15th,  2019 ​ at Heeresbäckerei in Berlin.

Objektreihe meikō 名工

In der Reihe "meikō 名工" (jap. ausgezeichneter Handwerker, Meisterhandwerker oder Meister) befinden sich Stücke, die ursprünglich aus bekannten Keramikwerkstätten oder von bestimmten Keramikkünstlern stammen. 

The series "meikō 名工" (jap. master craftsman, master) features pieces from well-known ceramic workshops and artists, such as HedwigBollhagen, who worked with the Bauhaus in Weimar.

Objektreihe takara 宝

Die Reihe "takara 宝" (jap. 1. Schatz, Kostbarkeit; 2. Juwel, Kleinod, etw. Wertvolles und 3. Reichtum, Gut, Besitz) versammelt Scherben, die mir zufallen - von Freunden und Bekannten, über Berliner Keramikkünstler oder Fundstücke auf meinem Lebensweg.

The series "takara 宝" (jap. 1. treasure, preciousness; 2. jewel, jewel, treasure, sth. valuable and 3. wealth, good, possession) collects shards that fall to me - from friends and acquaintances, via Berlin ceramic artists or found objects.