top of page

Workshop Modern Kintsugi - TEIL 2

Kintsugi Reparatur Geschichte & Techniken - Teil 2: Veredelung

  • 160 Euro
  • Nihon Mono, Potsdamer Straße 93, 10785 Berlin

Bevorstehende Sessions


Beschreibung

Beim Kintsugi wird ein zerbrochenes Stück Keramik oder Porzellan wieder repariert, und die Bruchstellen werden mit Gold oder Silber sichtbar gemacht und veredelt. Die Teilnehmer*innen lernen in diesem 2-teiligen Workshop eine moderne Variante der traditionellen „Goldverbindung“, die unter dem Namen "Kintsugi" in Japan bekannt ist und dort entwickelt wurde. Die in diesem Workshop verwendete Methode wurde speziell für diesen Zweck entwickelt. Materialien und Verfahrensweise unterscheiden sich von der im Internet angebotenen „New Kintsugi“-Variante maßgeblich und werden in dieser Form nirgendwo sonst vermittelt. INHALT TEIL 2 - Veredelung Im Theorieteil wird die Geschichte und Methode der Urushi-Lackverarbeitung vorgestellt und Herkunft und Methodik der Maki-e Lackmalerei erläutert. Im Praxisteil werden die traditionellen Werkzeuge vorgestellt und ausprobiert. Für die Veredelung der Scherben wird Bernsteinlack in traditioneller Methode mit Pigmenten eingefärbt, der daraus gewonnene Lack auf bereits geklebte Scherben aufgetragen und mit einem ausgewählten Metallpigment bestreut. Säuberung und Korrektur runden den Kurs ab. Was Sie bekommen: - Eine Einführung in die traditionelle Reparaturmethode Kintsugi und die Geschichte der Japanischen Urushi-Lackverarbeitung - Schrittweise Anleitung in der modernen Adaption der Kintsugi Methode - Begleitendes Material und eine Aufstellung der verwendeten Werkzeuge und HIlfsmittel - Scherben, Hilfsmittel und Werkzeuge dafür werden zur Verfügung gestellt - Kalte Getränke sind enthalten Was Sie mit nach Hause nehmen: - Ein Kintsugi-Objekt, an dem Sie gearbeitet haben. - Handouts mit Infomaterial, weiterführenden Links und eine Auflistung der verwendeten Werkzeuge und Materialien. - Ein Zertifikat zur Teilnahme und der erlernten Inhalte und Techniken Was Sie sonst noch wissen müssen - Ich bitte darum, langärmelige Arbeitskleidung mitzubringen. Kleber und Lack kann nicht aus der Kleidung entfernt werden! Schürzen, Handschuhe und Masken werden von mir zur Verfügung gestellt. - In dem Workshop wird Balsam-Terpentinersatz und Propanol (Alkohol) für die Reinigung der Pinsel und Scherben verwendet. Bei bekannten Allergien gegen die entstehenden Dämpfe sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit ist es nicht geraten, am Workshop teilzunehmen. - Es wird nicht mit eigenen Objekten gearbeitet! Eigene Scherben können zur Begutachtung mitgebracht und in speziell gebuchtem begleitetem Arbeiten repariert werden.


Umbuchung & Kündigung

Absagen können per E-Mail an artist@kintsugi-atelier.de erteilt werden. Bei Absage eine*r Teilnehmer*in werden die Kosten in voller Höhe erhoben, sollte sich kein Ersatz finden. Findet sich ein Ersatzteilnehmer über die Warteliste, wird der Betrag abzüglich eventueller Buchungskosten zurückerstattet. Der Workshop findet ab 3 Teilnehmer*innen statt. Sollte ein Workshop aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl nicht zustande kommen, werden die Kosten vollständig zurückerstattet oder die Teilnahme wahlweise auf einen späteren Termin verschoben. In diesem Falle werden die Teilnehmer am Vorabend des Workshoptages per E-Mail benachrichtigt. Es kann sein, dass der Workshop durch eine*n Fotograf*in begleitet wird. Die Einwilligung dazu, auf Fotos abgebildet zu werden, kann vor Beginn des Workshops schriftlich gegeben werden und ist keine Voraussetzung zur Teilnahme.


Kontaktangaben

+49 179 6692633

artist@evalenzcollier.de

Friesenstraße 20, Berlin, Deutschland


bottom of page