top of page

2-Tage Kintsugi Workshop im August

Kintsugi Reparatur, Geschichte & Techniken - am 10. und 17. August

  • 4 Std.
  • 320 Euro
  • Nihon Mono, Potsdamer Straße 93, 10785 Berlin

Bevorstehende Sessions


Beschreibung

Die Teilnehmer*innen lernen in diesem 2-teiligen Workshop eine moderne Variante der traditionellen „Goldverbindung“, die unter dem Namen Kintsugi in Japan bekannt ist und dort entwickelt wurde. TERMINE: Samstag, 10.8.2024, 12:00-16:00 (Tag 1) Samstag, 17.8.2024, 12:00-16:00 (Tag 2) Die in diesem Workshop verwendete Methode wurde speziell für diesen Zweck entwickelt. Materialien und Verfahrensweise werden in dieser Form nirgendwo sonst vermittelt. Tag 1 - Reparatur (4 Stunden): - Einführung in die Geschichte und Herkunft von Kintsugi - Erklärung des Wabi-Sabi Konzepts - Vergleich traditioneller und moderner Methoden - Reparatur von Scherben mit unterschiedlichen Klebstoffen - Ersetzen fehlender Stellen mit Füllmaterial - Säuberung von Bruchstellen und Fehlstellen Im Theorieteil wird die Geschichte und Herkunft von Kintsugi sowie das Wabi-Sabi Konzept behandelt. Der Unterschied zwischen traditioneller und moderner Methode wird erläutert und die Materialien beider Methoden vorgestellt. Im Praxisteil werden Scherben mit unterschiedlichen Klebstoffen repariert, fehlende Stellen mit Füllmaterial ersetzt, und Brüche und Fehlstellen gesäubert. Tag 2 - Veredelung (4 Stunden): - Vorstellung der Urushi-Lackverarbeitung und Maki-e Lackmalerei - Vergleich von Bernsteinlack als Ersatz für Urushi - Anwendung der Maki-e Streutechnik auf geklebte Scherben - Säuberung und Korrektur der veredelten Objekte Im Theorieteil wird die Geschichte und Methode der Urushi-Lackverarbeitung vorgestellt und Herkunft und Methodik der Maki-e Lackmalerei als Teil der Kintsugi-Veredelung erläutert. Im Praxisteil werden die traditionellen Werkzeuge der Maki-e Lackmalerei vorgestellt und ausprobiert. Für die Veredelung der Scherben wird Bernsteinlack in traditioneller Methode mit Pigmenten eingefärbt, der daraus gewonnene Lack auf bereits geklebte Scherben aufgetragen und mit einem ausgewählten Metallpigment anhand der Maki-e Streutechnik bestreut. Anhand bereits veredelter Objekte werden Säuberung und Korrektur bis zum fertigen Stück demonstriert. Bitte bringen Sie langärmelige Arbeitskleidung mit. Kleber und Lack kann nicht aus der Kleidung entfernt werden! Schürzen, Handschuhe und Masken werden von mir zur Verfügung gestellt. In dem Workshop wird Balsam-Terpentinersatz und Propanol (Alkohol) für die Reinigung verwendet. Bei bekannten Allergien gegen die entstehenden Dämpfe sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit ist es nicht geraten, am Workshop teilzunehmen.


Umbuchung & Kündigung

Absagen können per E-Mail an artist@kintsugi-atelier.de erteilt werden. Bei Absage eine*r Teilnehmer*in werden die Kosten in voller Höhe erhoben, sollte sich kein Ersatz finden. Findet sich ein Ersatzteilnehmer über die Warteliste, wird der Betrag abzüglich eventueller Buchungskosten zurückerstattet. Der Workshop findet ab 3 Teilnehmer*innen statt. Sollte ein Workshop aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl nicht zustande kommen, werden die Kosten vollständig zurückerstattet oder die Teilnahme wahlweise auf einen späteren Termin verschoben. In diesem Falle werden die Teilnehmer am Vorabend des Workshoptages per E-Mail benachrichtigt. Es kann sein, dass der Workshop durch eine*n Fotograf*in begleitet wird. Die Einwilligung dazu, auf Fotos abgebildet zu werden, kann vor Beginn des Workshops schriftlich gegeben werden und ist keine Voraussetzung zur Teilnahme.


Kontaktangaben

+49 179 6692633

artist@evalenzcollier.de

Friesenstraße 20, Berlin, Deutschland


bottom of page