Die Stücke wurden in den frühen 80er Jahren von Sabine Rothe in den Bollhagen Werkstätten erworben und befanden sich seitdem im Besitz der Familie. Die Abnutzungen und Fehlstellen, Risse und Brüche erzählen die Geschichte von geliebten und oft benutzten Alltagsgegenständen, die selbst zerbrochen noch zu kostbar waren, um sie wegzuwerfen. Alle Stücke wurden mir seit Herbst 2019 zur Verfügung gestellt, um sie in durch Kintsugi zu neuer Schönheit erstrahlen zu lassen.

 

Die geometrischen Risse in der Glasur geben den goldenen Rissen eine besondere Form, die im Kontrast zu dem verspielten Dekor steht. Die daraus entstehende Spannung ist wird durch die Farbgebung Gold/Weiß/Hellblau gemildert und harmonisch transformiert. 

 

Die originalen Scherben wurden nach der traditionellen Kintsugi-Methode unter Verwendung von Urushi Japanlack und Leim aus Klebreis zusammengefügt. Außen wurden die Risse mit bengara-Urushi übermalt und mit 23,75 Karat Rosenoble Echtgold veredelt.

Set ASA-CHA 1 あさ・ちゃ I

Artikelnummer: K015
1.130,00 €Preis
  • Keramik | Ceramics
    Urushi Japanlack | japanese laquer
    2375 Karat Rosenobel Pudergold | 2375 Carat Rosenoble powder gold