top of page

Das Set stammt aus der Serie „Goldrand 464 Punkte„ der Firma Thomas Porzellan. Die Porzellanfabrik „F. Thomas“ wurde 1908 von Rosenthal erworben, behielt aber den ursprünglichen Namen des Gründers bei. Seit den 50er Jahren wurde Thomas konsequent als Marke für junges, designbetontes und unkompliziertes Gebrauchsgeschirr ausgebaut. Bis in die 80er Jahre wurden die Thomas-Kollektionen vor allem durch skandinavisches Design geprägt.

 

Die Serie „Goldrand 464 Punkte„ fällt durch ihre an Jugendstil anmutende Formgebung und dem geometrischen Muster im Goldrand auf. Die Bruchlinien der Kintsugi-Technik bilden dazu einen spannenden Kontrast.

 

Das Geschirr wurde in zweiter Hand erworben und die Brüche als Teil des Wandlungsprozessesbeigebracht. Die originalen Scherben wurden nach der traditionellen Kintsugi-Methode unter Verwendung von Urushi Japanlack und Leim aus Tierknorpeln zusammengefügt. Außen wurden die Risse nach der traditionellen Kintsugi-Methode mit bengara-Urushi übermalt und mit Bronze veredelt. Das fehlende Stück am oberen Rand wurde durch ein eingepasstes Stück Holz ersetzt, und im Veredelungsprozess die Muster am Goldrand im Relief weitergeführt.

Coffee pot "kōhī potto" こーひー・ぽっと

SKU: K043
€420.00Price
VAT Included
  • Porcelain | porcelain
    Urushi Japanese lacquer | japanese laquer
    bronze powder | brass powder

Related Products